Petaso – ein großartiger Rotweincuvee aus der Toskana

Sie sind auf der Suche nach einem Weingut in der Toskana ? Sie wollen wissen, welchen Wein trinkt man in der Toskana? Wollen Sie Toskana Wein kaufen ? Oder wollen Sie wissen welches sind die besten Weine der Toskana ? Auf einige dieser Fragen werden Sie gleich eine Antwort bekommen. Bevor wir auf einen typischen Rotwein der Toskana im Detail eingehen, möchten wir Ihnen ein paar Weingüter kurz vorstellen. Diese Weingüter kennen wir natürlich persönlich.

Die Weingüter


Weingut ToskanaWeineOrt
MontemercurioVino Nobile di MontepulcianoMontepulciano
MontefiliChianti ClassicoGreve
Carus ViniChianti Classico S.Casciano Val di Pesa
Terre NereBrunello di MontalcinoMontalcino
Villa i CipressiBrunello di Montalcino Montalcino
ArmillaBrunello di Montalcino Montalcino
PietraNovaBolgheriBolgheri
Tenuta di VairaBolgheri Bolgheri
Die Weingüter der Toskana von Weinistgeil empfohlen

Weingut Toskana: Chianti Classico

Wir teilen die Toskana in vier Kernzonen ein. Zwar gibt es sogar ein paar mehr, aber dies sind die Zonen, auf die wir uns konzentriert haben. Da sei zunächst die bekannteste Zone des Chianti Classicos erwähnt. Diese Zone verläuft südlich von Florenz. Hier können wir im Prinzip zwei Weingüter empfehlen. Nummer eins ist das Weingut Vecchie Terre di Montefili. Es liegt in Via San Cresci 45, 50022 Greve. Man kann dort ein Weintasting buchen. Es liegt wirklich sehr idyllisch und abgelegen. Nummer zwei ist das Weingut Carus Vini. Dieses Weingut liegt in Via Perseto 20, 50026
S.Casciano Val di Pesa
, direkt südlich von Florenz. Ab 15,-Euro pro Person bekommen Sie auch hier eine Weinführung.

Weingut Toskana: Montalcino

Die nächste große Weinregion der Toskana wäre Montalcino. Hier können wir drei Weingüter vorschlagen. Das wohl größte der drei, ist das Weingut Villa I Cipressi, das wirklich im Herzen von Montalcino auf dem Berg liegt. Danach empfehlen wir das Weingut Terre Nere, dass von eine ursprünglich sizilianischen Familie betrieben wird und dabei ist einen ganz neuen Komplex zu bauen. Diese Neubauten haben wir noch nicht besucht. Nummer drei ist ein sehr kleinen Gut mit dem Namen Armilla. Ebenfalls ein Familienbetrieb Loc. Tavernelle, 6; 53024 – Montalcino. Meines Wissens bieten die Besitzer keine Weintouren an, aber der Wein ist es Wert probiert zu werden.

Weingut Toskana: Montepulciano

Die dritte große Weinregion der Toskana ist dann die Gegend um Montepulciano, dort wo man den berühmten Vino Nobile di Montepulciano herstellt. Dabei haben wir das kleine aber feine Weingut Montemercurio im Portfolio, die auch Weinverkostungen anbieten. Sie finden es unter: Via di Totona, 25, 53045 Montepulciano. Es ist Wert dort einen Abstecher hin zu machen.

Weingut Toskana: Bolgheri

Eine Gegend, die man auf gar keinen Fall verpassen sollte, sind die Weingüter aus Bolgheri. Hier kann ich das Weingut Tenuta di Vaira nur empfehlen. Das Gut wird von einen Ehepaar bewirtschaftet und man kümmert sich herzlich um Besucher und Gäste. Man findet es in Strada Provinciale Bolgherese, 275, 57022 Bolgheri.

Der Petaso Wein von Montemercurio

Doch nun möchten wir Ihnen einen sehr typischen Toskana Wein vorstellen. Trotz des warmen Wetters in Deutschland, haben wir uns entschlossen zu gutem italienischen Essen einen Rotwein zu öffnen. Da ich lange keinen Roten aus der Toskana getrunken hatte, wollte ich den Petaso – Vino Rosso di Montepulciano mal wieder probieren. Ich hatte diesen Cuvee aus Merlot und Sangiovese schon mal auf der Vinitaly probiert, aber er war mir nicht in Erinnerung geblieben. Vielleicht zu viele Weine an einem Tag.

Jetzt hingegen war ich total begeistert von dem Wein. Ein ganz runder ausgeglichener Geschmack, ausgewogen nicht zu viele Tannine und nicht zu wenig. Ein perfekter Wein zu dem Abendessen.

Weingut Toskana: Dort können die Weine von Montemercurio probiert werden
Toskana Weingut: Montemercurio aus Montepulciano

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar