Montepulciano ist eigentlich ein kleiner Ort im der italienischen Toskana. Aber auch eine Rebsorte trägt den gleichen Namen. Um genau zu sein handelt es sich um die Rebsorte Montepulciano d’Abruzzo. Dabei ist es wichtig zu verstehen, das der Vino Nobile di Montepulciano nichts mit der Rebsorte zu tun hat. Für diesen extrem hochwertigen Wein verwendet man die Sangiovese Traube. Eigentlich baut man die Rebsorte Montepulciano d’Abruzzo fast gar nicht in der Region um Montepulciano an, wohl aber der Vino Nobile di Montepulciano.

Der Wein führt die Bezeichnung DOCG seit 1980. Die Bezeichnung “Nobile” führt der Wein wahrscheinlich, weil es in der Vergangenheit nur vornehmen, adeligen Familien vorbehalten war, diesen Wein zu anzubauen und zu produzieren. Somit ist der Wein inzwischen in die Top Liga der italienischen Weine aufgestiegen. Deswegen hinkt er nicht mehr hinter dem Montalcino oder Chianti Classico hinterher. Dies liegt auch daran, dass es inzwischen viele junge Winzer gibt, die sich auf Qualität und Experimentierfreudigkeit spezialisiert haben und somit hochklassige Weine produzieren.

Der Wein wird zu mindestens 70% aus Sangiovese Trauben hergestellt und darf auch andere Trauben zur Veredelung enthalten. Diese sind zum Beispiel: Canaiolo, Trebbiano oder Malvasia Bianca Lunga. Viele der Hersteller produzieren neben dem Nobile auch einen Einstiegswein, den Rosso di Montepulciano.

Auch bei Weinistgeil gibt es diesen edlen Wein zu haben.

Menü schließen
×
×

Warenkorb