Der Custoza dürften vielen Lesern von den Urlauben rund um den Gardasee bekannt sein. Er gehört zu einer ganzen Reihe von DOC Weißweinen aus dieser Region zu denen der Soave Wein, Lugana, Prosecco, und eben auch der Custoza Wein.

Anbaugebiet des Custozas

Sein Anbaugebiet liegt südwestlich von Verona in der Region Veneto, Venetien. Die Gemeinde, in der Custoza oder auch Custozza liegt heißt: Sommacampagna. Neben dem Wein ist der Ort historisch betrachtet auch durch eine Schlacht zwischen Österreich und Italien im 19. Jahrhundert registriert. Dabei hat ein Herr Radetzky, bekannt durch seinen Marsch, gegen den König von Sardinien gekämpft. Die Österreicher siegten damals.

Grundwissen

Der Wein wird eigentlich als Bianco di Custoza bezeichnet. Man erzeugt ca, 120.000 HL Wein pro Jahr. Dies entspricht ungefähr 1500 Ha Rebfläche. Man unterscheidet vier verschiedene Typen:

  • Bianco di Custoza
  • Bianco di Custoza Superiore
  • Passito
  • Spumante

Geschmack

Dabei ist der Wein strohgelb und hat einen fruchtigen, leicht aromatischen Duft. Der Geschmack ist würzig, angenehm bitter aber trotzdem angenehm zart und weich. Der Superiore hat dazu noch einen leichten Holzgeschmack, da er im Holzfass ausgebaut wird. Wie man weiß ist der Passito der entsprechende Süßwein dazu. Man kann die italienischen Passitos gut mit den deutschen Beerenauslesen oder Trockenbeerenauslesen vergleichen. Die Spumante Variation ist eben der Schaumwein, der aus den Custoza Trauben hergestellt wird. Dabei sind wir schon bei den Trauben angelangt.

Weißweine in Veneto am Beispiel des Custoza
Trauben für den Custoza

Der Wein enthält, bzw. muss folgende Trauben enthalten:

  • Trebbiano
  • Garganega
  • Tocai

Dabei darf er noch die Rebsorten:

  • Cortese
  • Malvasia
  • Riesling
  • Pinot Bianco
  • Chardonnay

zu weinger als 30% enthalten.

Fazit

Der Wein hat bisher noch bei weitem nicht die Popularität und den Bekanntheitsgrad wie sein Nachbar der Lugana. Allerdings lassen sich die beiden Weine gut vergleichen und für mich ist der Custoza absolut ebenbürtig. Der Dritte im Bunde ist der Soave. Wobei man sagen muss, dass der Soave deutlich geschmackvoller ja nahezu blumiger ist. Wer allerdings auf einen dominanten Geschmack bei Weißwein nicht so viel Wert legt, dem sei ein Weißwein aus Süditalien oder Sizilien geraten. Hier wachsen Cataratto oder Grillo Weine, die sehr frisch und trocken sind. Auch diese Haben wir bei Weinistgeil im Portfolio.