Lugana Weine im Test

Heute geht es darum, den beliebten Weißwein Lugana zu probieren und Discounter Lugana Weine mit Winzerwein zu vergleichen. In unserem Weinlexikon finden Sie noch viel mehr Information zum Lugana Wein. Wie Sie sicherlich wissen, ist Lugana ein Kunstbegriff bzw. beschreibt eigentlich eine Gegend am Südende des Gardasees. Der nach dieser Region benannte Wein ist ein trockener Weißwein den man aus Trebbiano Trauben keltert. Man nennt diese Traube im Veneto auch Turbiana. Inzwischen hat der Lugana sogar den DOC Status.

Die Testkandidaten des Discounter Lugana Tests

Bei den Weinen handelt es sich um zwei Lugana Weine von Aldi und einen Wein vom Weingut Bennati, den wir bei Weinistgeil im Sortiment haben. Der vierte Kandidat stammt von EDEKA und ist einer der bekanntesten und meist verkauften Lugana Weine.

Wein Nummer 1

Ein Lugana aus dem Jahr 2020 von Aldi mit einem Preis von 4,- Euro. Der Wein wurde von Cantina Valpantena Verona abgefüllt. Das dies ein Genossenschaftsbetrieb zu dem hunderte von Weinbauern ihre Trauben liefern. Oft liefert man Trauben an die Genossenschaften, die im eigenen Betrieb nicht mehr gebraucht werden.

Wein Nummer 2

Ebenfalls ein Lugana aus dem Jahr 2020 von Aldi, allerdings mit einem deutlich höheren Preis von 7,- Euro, was für einen Discounter Lugana schon eine Menge ist. Auch die Aufmachung dieses Lugana Weins ist deutlich aufwendiger und das Etikett macht etwas her. Der Wein trägt den Namen Ca del Mare. Das Weingut Michele Cottini produziert ihn. Den Wein hat man auf vielen Portalen bereits beurteilt und er hat nicht schlecht abgeschnitten.

Wein Nummer 3

Dieser Wein ist ein Lugana vom Weingut Bennati aus dem Jahr 2019 – kein Discounter Lugana. Dies ist ein Wein, den wir bei Weinistgeil auch im Programm haben. Er stammt aus dem Jahr 2019. Wie die beiden anderen Weine auch hat er 12,5% Alkohol.

Wein Nummer 4

Dieser Wein ist von EDEKA und kostet 11-14 Euro. Er stammt von einem der bekanntesten Weingüter dieser Region: Ca del Frati. Der Wein hat den Namen „I Frati“ und stammt aus dem Jahr 2020. Wir dürfen gespannt sein, wie sich dieser Top Wein dann im Vergleich zu den anderen Weinen verhält.


Lugana Test
Vier Lugana im Test

Grundsätzlich lassen sich die Lugana Weine in drei Geschmacks-Kategorien unterteilen. Da sind zunächst die eleganten Weine, die aber noch klar das Aroma der Turbiana Traube mitbringt. Die zweite Kategorie würde ich als würzig und kräftig bezeichnen. Weiterhin haben wir dann noch die eher weichen Vertreter.

Fazit des Discounter Lugana Tests

Bezüglich Farbe waren alle drei Weine sehr ähnlich. Ich konnte ehrlich gesagt keine großen Unterschiede festmachen. Allerdings liegen Duft und Geschmack dann dicht beieinander. Der Wein mit dem intensivsten Geruch hatte auch den intensivsten Geschmack. Das war der Ca del Frati. Nicht unangenehm aber deutlich intensiver als die anderen Weine. Das Gegenstück auf der anderen Seite war der Aldi Wein, der viel weniger Geschmack vorwies und auch entsprechen weniger Duft verströmte.

Der Ca del Mare war der Wein, der den höchsten Säureanteil hatte. Hier waren die Zitrusfrüchte klar schmeck bar und dominant. Auch nicht unangenehm, aber stärker als bei allen anderen. Der Bennati Wein war der Wein in der Mitte. Am Anfang, direkt nach dem Öffnen, hatte er wenig vorzuweisen. Dann allerdings nach ein paar Minuten haben sich die Geschmackaromen entfaltet. Ich würde ihn geschmacklich zwischen Ca del Mare und Ca del Frati einordnen. Ist die Intensität des Geschmacks das Hauptkriterium, so hat der Ca del Frati den Vergleich gewonnen. Gleich gefolgt vom Bennati Wein. Mag man Weine mit höheren Säureanteil, so punktet der Ca del Mare. Etwas abgeschlagen der etwas schlaffe Aldi Lugana, aber immerhin trinkbar. Das habe ich auch schon anders erlebt…


HerstellerEindruckPreis in EuroKommentar
Discounterfrisch, weinger Geschmack, wenig Säure4weich
Ca del MareZitrus, Säure7würzig
Ca del FratiViel Aroma und Geschmack13elegant
BennatiAusbalancierte Säure, aber auch Geschmack12elegant
Vergleich der vier Lugana Weine

Übrigens hatte ich in der Vergangenheit schon über den Lugana von Bennati berichtet. Das waren damals meine Ersten Eindrücke.



Nachtrag zum Discounter Lugana Test vom 22.05.2022

Inzwischen haben wir einen weiteren Lugana aufgenommen. Nach unserem Besuch auf der Vinitaly 2022 in Verona im Mai konnten wir eine Vielzahl von Lugana Weinen verkosten. Daraufhin haben wir uns für einen Bio Lugana vom Weingut La Meridiana entschieden. Somit sind für mich sind Lugana Weine ein perfekter Begleiter für den Sommer. Auch passt er zu leichten Speisen vor Allem Fisch. Er ist ein unkomplizierter Wein für heiße Tage.

Daraufhin mussten wir einfach einen weiteren Test durchführen. Wir haben den La Meridiana Bio Lugana gegen zwei Supermarktweine antreten lassen.

Wein 1:

Es handelt sich um den Bertoldi Lugana. Bertoldi ist die Eigenmarke der Saffer Wein GmbH. Der Wein wird abgefüllt von der Cantina di Castelnuovo del Garda, also einer Art Genossenschaft, die die Trauben von vielen Weingütern weiterverarbeitet. Dies ist im Prinzip auch ok und ist ja Standard bei Supermarktweinen. Damit erreicht man keine Spitzenweine aber schafft eine gleichbleibende Minimalqualität über die Jahrgänge hinweg. Der Wein stammt aus dem Jahr 2020 und enthält 12,5% Alkohol. Man gewinnt ihn aus der Trebbiano Traube, die laut Hersteller zu mindestens 90% verwendet wird. Mit 6,6 g/l Restzucker gehört der Wein definitiv nicht zu den trockenen Vertretern (eigentlich kann ich die Angabe gar nicht glauben). Die Farbe ist Strohgelb, der Duft nach Zitrone, Aprikose und etwas Pfirsich und der Geschmack ist fruchtig aber klar erkennbarer Säure, Zitronengeschmack. Ich habe 8,99 Euro dafür bezahlt.


Lugana Verkostung
Drei Lugana Weine im direkten Vergleich

Wein 2:

Der Lugana trägt den Namen SGREVA und wird von der Firma Bernard-Massard GmbH in Deutschland vertrieben. Abgefüllt wird er von Weingut Cantina Sgreva aus Sirmione am Gardasee, einem Familienunternehmen. Der Preis des Weins beträgt 9,49 Euro. Der Alkoholgehalt des Jahrgangs 2020 beträgt 13% . Auch hier hat man natürlich Trebbiano Trauben verwendet. Die Farbe ist weiß-gelb und der Duft ist von Zitrusfrüchten dominiert. Der Wein selbst hat einen erschmeckbaren Säureanteil und klare Mineralität. Es ist ein trockener Weißwein, wie man ihn von Lugana Weinen gewöhnt ist. Für mich keine Höhe und keine Tiefe.

Wein 3:

Der dritte Testwein ist der Wein, den auch wir im Portfolio haben. Es handelt sich um den Wein des Weinguts La Meridiana – ein Bio Lugana DOC, der aus 1005 Trebbiano Trauben gemacht wird. Der Wein hat 13% Alkohol und stammt aus dem Jahr 2021. Man verwendet hierbei nur Trauben des eigenen Weinguts, weiß also was man verwendet. Ansonsten dürfte man ja auch nicht das EU Bio Logo tragen. Der Lugana duftet nach weißen Blumen, Aprikose und Mandel. Der Geschmack ist angenehm und ausgewogen mit einer typischen Mineralität im Abgang. Die Säure ist gebändigt und harmonisch. Die Farbe ist gelblich. Wir verkaufen den Wein für 10,90 Euro.

Fazit: Im direkten Vergleich liegen die Weine für mich geschmacklich relativ dicht zusammen. Natürlich fühlt es sich besser an einen Bio Wein zu trinken. Wenn man bereit ist einen Euro mehr zu bezahlen. Wert ist es sicherlich.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar