Oranger Wein oder Orange Wine oder Orange Wein

Das wollten Sie sicher schon immer mal wissen. Orange Wine, wie der international erfahrene Weinexperte zu sagen pflegt oder eben Oranger Wein – was ist denn das ?

Rein geschichtlich gesehen stammt der Orange Wein aus Georgien, wo man den Wein in Tonfässern in der Erde vergraben hat, wo dann die relativ lange Gärung stattgefunden hat. Diese traditionelle Maischegärung ist typisch für Orangen Wein.

Der Name stammt allerdings davon, dass man Weisweinsorten so wie Rotwein herstellt. Ähnlich wie beim Rosewein, wo man Rotweinreben wie Weisswein behandelt und so den Rosewein erhält.

Die Weißweintrauben werden mit Schalen vergoren (Maische). Dadurch entstehen mehr Tannine (Gerbstoffe) und Farbstoffe. Zwar ist der Orange Wein in der Regel nicht orange, aber trotzdem hat er eine etwas andere Farbe als die Weißweine, die man sonst kennt. Häufig ist der Wein trüb und deutlich gelblicher.

Einige Italienische Winzer haben den Trend des Orange Weins ebenfalls erkannt und sind auf den Zug aufgesprungen – bzw. haben ihn erst zum fahren gebracht. Insbesondere in Grenzgebiet nach Slowenien in der Region Friaul hat sich dies etabliert. Man verwendet hier die Rebsorte Ribolla Gialla. Der Orange Wein gehört nach wie vor immer noch zu den Exoten und ich persönlich kenne noch keine Winzer, die den Wein herstellen. Grundsätzlich gehört der Wein preislich zu den etwas teureren Weinen. Dies liegt natürlich auch an dem aufwendigen Verfahren – ca. 45 Tage Kontakt mit der Maische, dann drei Jahre im Fass und dann noch ein Jahr Stahlfass, Abfüllung in Flaschen und nochmal ein Jahr Lagerung in der Flasche. Alles zusammen braucht der Wein 5 Jahre bis er getrunken werden kann.

Eine Weitere Bezeichnung, die wir erklären sollten, ist der Quevri Wein. Die Bezeichnung ist eigentlich synonym zu dem Orange Wein. Quevri ist das Gefäß aus Ton, das die Georgier damals verwendet haben, um den Wein herzustellen und zu Lagern.

Allerdings hört sich Orange immer sehr nach Bio an – muss aber nicht so sein. Mehr über Bio Wein erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar