Mein erster Sagrantino Montefalco

Motivation

Ich habe schon einige Weine aus Umbrien in meinem Weinshop, aber ein Montefalco Sagrantino DOCG hatte ich bisher noch nicht getrunken. Er ist einer der wenigen Spitzenappelationen in Umbrien. Jetzt hatte ich die Möglichkeit ihn zu probieren. Er stammt von einem kleinen Weingut Moretti Omero, das sich in Familienbesitz befindet und organischen Wein produziert. Das Weingut hat sich bereits vor sehr langer Zeit auf biologische Herstellung spezialisiert, was sich inzwischen als echten Vorteil erweist.

Sagrantino Montefalco

Der Wein ein Sagrantino Montefalco 2015 DOCG mit 14,5% Alkohol ist ein sehr dunkelroter, kräftiger Rotwein voller Tannine mit einem langen Abgang. Er ist elegant und kraftvoll zugleich mit dem Geschmack von kleinen roten Beeren und einem Hauch von Balsamico. Der Wein reift 12 Monate in französischer Eiche und danach noch 5 Monate in der Flasche. Heraus kommt ein besonderer Wein, der sich mindestens noch 20 Jahre hält und durch die Lagerung noch runder wird.

Die Familie

Die Familie besteht aus der Großmutter, die man auch in YouTube Videos bewundern kann, dem Winzer und Weinmacher Omero und seiner Tochter Giusi. Sie ist diejenige, mit der wir bisher Kontakt hatten. Ein Familienbetrieb durch und durch. Dieses Weingut blickt nach vorn mit viel Potential für die Zukunft. Ich hoffe, Weinistgeil, kann diese Weine bald selber anbieten.

Weine von Moretti Omero

Weinistgeil und Sagrantino

Inzwischen konnten wir das Weingut besuchen und das Team, eigentlich die Familie um Giusy Moretti, selber kennen zu lernen. Gleich nach dem Corona-Lockdown machten wir uns auf den Weg. Vorher stoppten wir noch in der Osteria il Sagrantino in Montefalco. Ein kleines freundliches Restaurant, in dem man viele regionale, aber auch nationale Weine probieren kann. Hier findet man natürlich auch eine große Auswahl an Sagrantinos di Montefalco.

Gut gestärkt machten wir uns auf zum Weingut Moretti Omero.

Weinistgeil bei Familie Moretti in Umbrien
Weinistgeil bei Moretti Omero

Leider war das Wetter nicht schön. Es regnete die ganze Zeit. Trotzdem hatten wir die Gelegenheit, das Gut zu besichtigen und Weine zu kaufen, die Sie inzwischen in unserem Webshop erstehen können. Leider war das Paradeexemplar der Vignalunga nicht nicht fertig für den Verkauf, da die Etiketten noch fehlten.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×
×

Warenkorb