Der typische Moretti Omero Wein ist natürlich aus der Sagrantino Traube gemacht. Das besondere an diesem Weingut ist die Zertifizierung als biologischer Betrieb seit 1992. In der Zeit haben die meisetn italienischen WInzer noch gar nicht gewusst, was das ist und Omero Moretti liess sich bereits zertifizieren. Inzwischen arbeiten viele Winzer nach diesen strikten Vorgaben, auch wenn sie noch nicht offiziell zertifiziert sind.

Die Weine, die man bei Societa Agricola Moretti Omero herstellt, drehen sich natürlich um den berühmten Sagrantino. Um genau zu sein den Montefalco Sagrantino DOCG, den einzigen roten DOCG Wein in Umbrien. Dies ist ein Wein mit unendlich vielen Tanninen. Es ist wahrscheinlich die tannin-reichste Traube die es überhaupt gibt. Den Sagrantino gibt es dann in der einfachen Ausbaustufe als Sagrantino Rosso, als Montefalco Sagrantino DOCG und als Passito, also einen Süßwein. Das Flagschiff der Familie ist ein Reserva mit dem Namen Vignalunga, den man nicht jedes Jahr macht. Ich durfte die 2012er Variante testen. Diese Wein ist sein Geld wert. Daneben produziert man noch einige lokale Weißweine, Grappa und Olivenöl.

Ein kleines Problem gibt es dennoch. Moretti Omero Wein kommt aus Umbrien. Niemand schätzt Weine aus Umbrien, obwohl es hier ausgezeichnete Weine gibt. Leider steht Umbrien immer noch im Schatten seines nördlichen Bruders Toskana. Wir werden das hoffentlich ändern …