Über den Primitivo Wein kann man sich jetzt streiten. Der Weinkenner rümpft die Nase. Trotzdem ist dieser Wein extrem beliebt gerade in Deutschland. Woran liegt das ?

Die Gründe dafür sind einfach und liegen auf der Hand. Der Wein ist extrem einfach zu trinken. Er hat keine komplexe Struktur durch die man sich erst langsam er-tasten, er-riechen oder er-schmecken muss. Man macht die Flasche auf und er schmeckt – in der Regel. Das macht ihn für jemanden, der sonst keinen Wein trinkt zu einem perfekten Einstiegswein. Der Säuregehalt ist niedrig und der Restzucker relativ hoch, so dass ein süffiger Wein entsteht. Dazu kommt ein relativ niedriger Preis. Gute Primitivos findet man in Deutschland für 5-10 Euro. Natürlich kann man auch mehr Geld ausgeben und man schmeckt dann auch den Sprung zu den 20,- Euro Weinen, aber für den Einstieg sind das zwei Gründe für den Erfolg von Primitivo.

Fakten

Der Primitivo ist eine Rebsorte, die vorrangig in Süditaliens Region Apulien angebaut wird. Im allgemeinen hat dieser Wein einen ausgesprochen starken Alkoholgehalt. Trotzdem ist er fruchtig und intensiv. Aus diesem Grund wird er von anderen Winzern Italiens als Ergänzung verwendet. Somit kann man andere Weine veredeln oder abrunden.

Der Primitivo ist eine ursprünglich aus Kroatien stammende Rotweinsorte. Die Weine zeichnen sich durch ein würziges Aroma aus. Der Geschmack erinnert an Zimt, Nelken, schwarzen Pfeffer und dunkler Waldfrüchte.

Die Rebsorte ist mit Zinfandel identisch. Übrigens einige, wenige italienischen Winzer vermarkten ihren Wein teilweise unter den bekannten Namen Zinfandel. Ansonsten findet man Zinfandel lediglich in Kalifornien.

Primitivo di Manduria

Die bekannteste italienische Anbau Zone für Primitivo ist Manduria in der Region Apulien. Weine aus der Region Manduria haben das Siegel DOC. Alle anderen Primitivo Varianten sind lediglich IGT Weine. Das DOC Siegel ist eine Bezeichnung für italienische Qualitätsweine (Denominazione di origine controllata)  oder auch kontrollierte Ursprungsbezeichnung. Deswegen sind dies meist hervorragende Weine. Der Alkoholgehalt ist mit 13-15 Prozent ziemlich hoch. Er enthält einen relativ moderaten Anteil an Säure und Tannin. Dementsprechend sind diese harmonisch eingebunden und schmeicheln den Gaumen.

Ein Rotwein der Spitzenklasse mit dem Siegel DOC ist der Primitivo di Manduria.
Primitivo Weine aus Apulien von Weinistgeil

Bei Weinistgeil haben wir eine Reihe von unterschiedlichsten Primitivos im Portfolio. Es startet mit dem einfachen Primitivo für jeden Tag. Und es geht weiter bis hin zu hochwertigen Primitivos di Manduria.

Vergleiche zu Primitivo

Ich denke an dieser Stelle kann man auch einige Vergleiche zu ähnlichen Weinesorten ziehen. Welche Alternativen gibt es zu Primitivo? Gerade in Apulien gibt es einige von der Sonne verwöhnte Rebsorten. Da sei zum einen der Negroamaro genannt. Viele der Winzer in Apulien bieten sowohl Primitivos als auch Negroamaro Weine an. Die Negroamaro Traube hat einen dickere Schale und somit wird der Wein deutlich dunkler – noch dunkler als ein Primitivo. Ein weiterer Unterschied ist der höhere Tanningehalt bei Negroamaro. Dies erfordert ein wenig Gespür bei der Weinherstellung die Gerbsäure wieder zu bändigen. Am Ende ist der Negroamaro geschmacklich etwas würziger als sein Bruder Primitivo. Dieser wiederum ist deutlich fruchtiger.

Eine weitere Rebsorte, die in den selben Ligen spielt ist die Traube Nero di Troia. Sie erbringt farbintensive, tanninbetonte und alkoholstarke Weine mit Geschmack nach Sauerkirschen und Kräutern. Die Sorte wird vor allem im nördlichen Apulien unter Uva di Troia oder Summariello angebaut. Dort ist sie in den DOC-Weinen Barletta, Cacc’e Mmitte di Lucera, Castel del Monte, Orta Nova, Rosso di Cerignola und Tavoliere delle Puglie zugelassen.

Weinistgeil

Wir haben momentan drei Produzenten im Angebot. Dabei haben wir zwei sehr kleine Weingüter im Programm. Es handelt sich immer um Familienunternehmen. Wir kennen die Besitzer persönlich. Das Weingut Tenuta Pere Rosse mit seinem Besitzer Michele Tassiello hat sich ganz traditionell auf Weine aus der Region Apuliens konzentriert. Wir hatten ihn auf dem letzten Weinfest in Meran kennen gelernt. Sein Primitivo wurde dort ausgezeichnet. Das Weingut Fabiana, benannt nach seine Besitzerin Fabiana Barulli, produziert mehrere Sorten Primitivo, von denen wir momentan zwei im Angebot haben. Und schließlich haben wir ein etwas größeres Weingut im Sortiment, das Tenuta Giustini. Diese führen sogar verschiedene Wein Kollektionen mit unterschiedlichen Qualitätsstufen, die wir alle in unserem Portfolio haben.

Primitivo Paket
Primitivo Einstiegspaket

Weinistgeil ist dabei dieses Portfolio noch weiter auszubauen.