Erminio Campa ist der letzte Neuzugang bei Weinistgeil. Wir haben bewusst nach Weingütern aus Manduria gesucht. Dort entsteht der hochwertige Primitivo di Manduria, einer der wenigen Weinen Apuliens mit einem DOC Status.

Das Weingut von Erminio Campa existiert bereits seit drei Generationen. Der Großvater Francesco hat es gegründet und an seinen Sohn Angel vermacht. Das Gut befindet sich in der Gemeinde Torricella, was zu Taranto gehört. Es liegt südwestlich von Manduria, etwa 3 km vom Ionischen Meer entfernt, in der Contrada „Cameli“ und „Janni“, von denen der Name der beiden besten Primitivos stammt.


Der Besitzer Erminio Campa
Der Besitzer Erminio Campa in seinem Weinberg

Das Unternehmen verfügt über eine Größe von ca. 20 Hektar Rebfläche und produziert Primitivo di Manduria. Die überwiegend mit „Apulian Sapling“ bepflanzten Weinberge wachsen auf Lehmböden und Böden der „Terra Rossa“ und genießen die Sonne sowie sanfte und luftige Winde. Diese Faktoren allein begünstigen bereits die Produktion von Trauben von höchster Qualität.


Erminio Campa – Das Weingut

Heute kümmert sich Erminio Campa zusammen mit seinen Brüdern Francesco und Valentino persönlich um die Bewirtschaftung der Weinberge. Der Betrieb ist mit modernster Technik ausgestattet und man legt größten Wert auf das ökologische und biologische Gleichgewicht. Die ernte erfolgt traditionell mit der Hand.

Danach findet die Weinbereitung in Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur statt. Der Wein reift anschließend für 6 Monate in der Flasche.

Wir haben die Weine ausgesucht, weil es in Deutschland eine große Nachfrage nach Primitivo und speziell dem Primitivo di Manduria gibt. Das Weingut von Erminio Campa und seiner Familie passt sehr gut zu uns und vor allen Dingen schmeckt uns der Wein vorzüglich. Weinistgeil hat alle drei Weine in sein Portfolio aufgenommen. Übrigens testen und vergleichen wir regelmäßig Weine von großen deutschen Discountern in unserem Blog. Nicht immer schneiden Die Supermarktweine so schlecht ab.