Das Weingut Armosa liegt in Sizilien und hat sich auf hochwertigen Nero d’Avola fokusiert. Die Betonung liegt dabei auf hochwertig, da man dies von Nero d’Avola nicht unbedingt gewohnt ist. Geht man durch Deutschlands Supermärkte oder Weingeschäfte findet man vorrangig Nero d’Avola für unter 10 Euro, häufig sogar für unter 5 Euro. Das ist dann industrielle Massenware von grossen Winzern für grosse Ketten. Damit haben wir nichts zu tun. Armosa ist ein Weingut, dass seinen Nero d’Avola wie einen Brunello oder Barolo herstellt.

Der Besitzer Michele Mölgg kann es sich leisten den Fokus bei dem Armosa Wein auf Qualität zu legen. Er muss von seinem 5 Hektar Betrieb nicht unbedingt leben und das ist gut so. Gerade bei solchen Weingütern wird besonders auf Qualität geachtet. Man hat drei Weine im Angebot, die alle aus Nero d’Avola Trauben gewonnen werden. Je nach Herstellprozess und Länge der Reifung im Fass werden sie hochwertiger. Aber schon das Einstiegsmodell wird Sie sprachlos machen. Dieser Armosa Wein hat nichts von dem, was sie sonst kennen.

Das Weingut samt Weinfelder liegen im süd-östlichen Teil Siziliens. Der Ort heißt Scicli und liegt in der Provinz Ragusa. Ein Teil der Felder liegen dicht am Meer ein anderer am Hügel, was geschmacklich zu einer interessanten Mischung führt. In jedem Fall enthalten die Beeren ausreichend Sonne,so dass sie zu kräftigen, dunklen Weinen heranreifen.